*Grill-Spezial*
Zupfbrot mit Kräuterbutter

Zutaten:

  • 600 g Mehl
  • 150 g Fassbutter natur
  • 1 Würfel Frischhefe
  • 300 ml Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 30 ml Olivenöl
  • Salz, Pfeffer und Knoblauch sowie Kräuter nach Belieben

Zubereitung

Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel füllen. In der Mitte etwas eindrücken und die Hefe hinein bröckeln. Mit dem Wasser übergießen und etwas Zucker hinzugeben. Anschließend noch etwas Mehl darüber streuen und die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken. Nun heißt es 10 Minuten warten, bis die Hefe eine kleine Schaumkrone gebildet hat.

Die restlichen Zutaten mit in die Schüssel geben und zu einem glatten Hefeteig verkneten. Den Teig für mindestens 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt, besser verdreifacht hat.

Für die Kräuterbutter die zerkleinerten Kräuter mit der Butter vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Danach den Hefeteig rechteckig ausrollen und komplett mit der Kräuterbutter dünn bestreichen. Der Teig wird in kleine Rechtecke je ca. 4 cm x 8 cm geschnitten. Hierzu könnt ihr einen Pizzaroller oder ein Messer verwenden.

Den ersten Steifen einrollen. Anschließend den zweiten Streifen um den ersten rollen und mit den weiteren Streifen genauso weiter verfahren.

Das Brot wird bei 200 °C Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten gebacken.

Am besten schmeckt es lauwarm 😉

Guten Appetit!